Mikroplastik

Bio Bros Allgemein

In unserer Heutigen Recherche haben wir uns über Mikroplastik informiert. Wir haben uns mit den folgenden Themen auseinander gesetzt:

Was ist Mikroplastik?

Wo ist Mikroplastik drin?

Mikroplastik Arten

Welche Auswirkungen hat es?

Bedeutung und Folgen für die Umwelt

Was ist Mikroplastik?

Als Mikroplastik werden feste und unlösliche synthetische Polymere (Kunststoffe) bezeichnet, die kleiner als fünf Millimeter sind. Mikroplastik zieht Umweltgifte an, wird von Meeresorganismen gefressen und ist nicht wieder aus der Umwelt zu entfernen.

Wo ist Mikroplastik drin?

Mikroplastik wird in verschiedenen Produkten aus dem Bereich der Kosmetik, Körperpflege und Reinigungsmittel verwendet. Laut einer Schätzung des Umweltbundesamts aus dem Jahr 2015 werden pro Jahr in Deutschland etwa 500 Tonnen Mikroplastik in kosmetischen Mitteln verwendet.

Typische Produkte, die oftmals Mikroplastik enthalten, sind:

  • Peeling
  • Duschgel und Cremeseife
  • Shampoo, Pflegespülung und Haarspray
  • Creme und Bodylotion sowie Hand- und Fußpflege
  • Nagellack
  • Make-up und Schminke
  • Deo
  • Rasierschaum
  • Zahnpasta
  • Sonnencreme
  • Windeln
  • Waschmittel und Handwaschmittel
  • Auch in der Industrie oder der Medizin kommt Mikroplastik mitunter zum Einsatz.

Mikroplastik arten:                                                                                                           

Es gibt 2 Arten von Mikroplastik: Primäres Mikroplastik und Sekundäres Mikroplastik.    Primäres Mikroplastik wird industriell hergestellt (Zahnpasta, Peelings) oder entsteht durch Abnutzung von größeren Kunststoffobjekten (Autoreifen, Schuhsohlen). Sekundäres Mikroplastik entsteht durch Zerfall von größeren Kunststoffteilen auf Grund von UV-Strahlung, Witterung (Plastiktüten)

Welche Auswirkungen hat es?                                                                                               

Die Auswirkungen der Mikroplastikaufnahme sind vielseitig: Studien verweisen auf Gewebeveränderungen bzw. Entzündungsreaktionen und toxikologische Auswirkungen, bis hin zu inneren Verletzungen und Todesfällen.  Kleinstlebewesen, wie das Zooplankton, sind eine wichtige Nahrungsgrundlage für Fische. Diese werden wiederum von größeren Raubfischen gefressen. Der nicht abgebaute Kunststoff und die Schadstoffe können sich im Gewebe ansammeln und so Teil der Nahrungskette werden. Über die Auswirkungen auf den Menschen ist bisher nur wenig bekannt.

 

Bedeutung und Folgen für die Umwelt:

  • Kann nicht vollständig gefiltert werden und gelangt so irgendwann ins Meer
  • Gelangt irgendwann in den Boden
  • Meerestiere nehmen es über ihre Nahrung auf, gelangt so auch durch unser Essen in unseren Körper